Ausbildung (10)

Können die Ausbildungsgebühren auch in Raten gezahlt werden?

Grundsätzlich ja. Bitte sprich uns an. Selbstverständlich wissen wir, dass Studenten, Arbeitsuchende, etc. es schwer haben, einen höheren Betrag in einer Summe zu bezahlen. Solltest Du betroffen sein, führen wir gerne ein persönliches Gespräch mit Dir und finden gemeinsam eine Lösung, die für Dich machbar ist. Es wäre sehr schade, wenn so eine tolle Ausbildung lediglich aus finanziellen Gründen nicht gemacht werden kann.

Kann ich nach der Ausbildung jede Lüge 100%ig erkennen?

Nein. Es gibt auf dieser Welt keine Methode oder Technik, die zu 100% zuverlässig Lügen erkennt. Selbst Lügendetektoren können von Profis recht einfach getäuscht werden.

Es ist aber ebenfalls Fakt, dass die meisten Menschen sehr große Schwierigkeiten haben, Lüge von Wahrheit zu unterscheiden. Diese Fähigkeit wirst Du deutlich verbessern, man kann sogar sagen vervielfachen. Aber an 100% kommen wir alle nicht heran, das ist ausgeschlossen.

Woher weiß ich, ob ich die Voraussetzungen für eine Master Ausbildung erfülle?

Es gibt bei uns kein standardisiertes Verfahren, nach dem wir auswählen. Letztendlich wollen wir ja lediglich sicherstellen, dass diese Fähigkeit nicht „einfach jedermann“ beigebracht wird und in die falschen Hände kommt. Das ist uns sehr wichtig.

Ob Du die Voraussetzungen erfüllst oder nicht, das besprichst Du am besten einmal mit einem unserer Dozenten oder Master-Absolventen. Nach diesem Gespräch werden sich die richtigen Wege für Dich eröffnen.

Die Master-Ausbildung geht über 6 Wochenenden. Was mache ich, wenn ich an einem WE nicht teilnehmen kann?

Für alle derzeit geplanten und noch nicht begonnenen Ausbildungen gilt: Der erste Termin steht fest. Und an diesem ersten Wochenende sitzen alle Teilnehmer zusammen und prüfen gemeinsam, ob die fünf folgenden Termine und der Termin für die Master-Prüfung passend sind oder es Terminkonflikte gibt. Gemeinsam werden sodann die folgenden Termine (ggfs. neu) festgelegt.

Solltest Du an einem der Wochenenden nicht können, und das kann sich ja z. B. krankheitsbedingt auch sehr kurzfristig ergeben, dann bekommst Du die Gelegenheit, das Ausbildungsmodul kostenfrei in einer anderen parallel laufenden Ausbildungsgruppe nachzuholen. Sollte das nicht möglich sein, weil es zu dieser Zeit z. B. keine laufende Gruppe mit diesem Modul gibt, dann gibt es eventuell noch die Möglchkeit, einen privaten Nachholtermin mit einem Dozenten oder einem der Co-Trainer zu vereinbaren. Wir bieten das auf freiwilliger Basis an und ohne rechtliche Verpflichtung. Letztendlich ist uns daran gelegen, gemeinsam mit Dir sicher zu stellen, dass Du nicht so viel verpasst und der Anschluss an die Gruppe immer gewährleistet ist.
Lediglich an den letzten drei Ausbildungswochenenden sollten alle Teilnehmer können. Hier ist u. a. wegen der dann anstehenden Master-Prüfung leider kein „Nacharbeiten“ mit einem Dozenten oder Co-Trainer mehr möglich.

Gibt es auch eine „kleine“ Ausbildung?

Nein, leider nicht. Mit der Kunst des Gesichterlesens muss sehr sorgfältig umgegangen werden und auch wir als Akademie haben hier eine große Verantwortung.

Nur einen Teil des Wissens zu vermitteln ist sehr gefährlich, weil im Anschluss Menschen mit einem Halbwissen auf andere zugehen und dieses zu vollkommen falschen Analysen und Rückschlüssen führen kann. Die Folgen wären unter Umständen dramatisch. Denk mal an all die Fehlentscheidungen, die im Alltag möglich sind, nur weil wir unser Gegenüber falsch einschätzen…

Aus diesem Grund vermitteln wir gerne wenn, dann das gesamte Wissen mit all seinen Facetten.

Wie wird die Tagungspauschale abgerechnet?

Die Tagungspauschale ist ein fester Pauschalbetrag pro Person und Tag, den die Hotels und Betreiber von Seminarräumen uns in Rechnung stellen für den Seminarraum, die technische Ausstattung (Beamer, Leinwand), Flipchart, sowie Getränke wie Kaffee, Tee, Wasser, usw. – Wir wiederum leiten die Kosten weiter und stellen den Teilnehmern nach jedem Seminar, bzw. Ausbildungswochenende die Tagungspauschale in Rechnung. In der Weiterbildungsbranche ist das der übliche Standardprozess.

 

Kann das jeder lernen? Oder brauche ich da besondere Fähigkeiten?

Ja, das kann jeder lernen.

Nein, Du brauchst keine besonderen Fähigkeiten als Voraussetzung zum Lernen von luxo.me

Das Wissen rund um luxo.me ist bereits bei uns allen tief im Unterbewusstsein verankert. Vieles rund um die Körpersprache wissen wir bereits, denn wir sprechen ja selbst in dieser Sprache und kommunizieren täglich nonverbal. Es ist uns lediglich nicht bewusst und wir deuten es nicht oder sogar falsch, weil wir es irgendwann man falsch gelernt haben (z. B. dass verschränkte Arme immer „Abwehr“ bedeuten).

Kann ich auch nur einen Bereich lernen? Z. B. was Augen bedeuten?

Leider nein. Die Kunst in Gesichtern zu lesen ist sehr komplex und einen Punkt oder Bereich für sich alleine zu analysieren kann nur zu einer falschen Diagnose/Interpretation führen. Wir analysieren immer ganzheitlich, bringen verschiedene Punkte in der Vernetzung zusammen und interpretieren sie dann. Nur auf diesem Weg kommt man zu einem richtigen Ergebnis und wird auch der Komplexität, Tiefe und Individualität eines Menschen gerecht.

Ethik & Moral (3)

Fängt man nicht an, Menschen in Schubladen zu stecken, wenn man ihre Gesichter lesen kann?

Nein, ganz im Gegenteil. Es ist wissenschaftlich erwiesen, dass wir Menschen andere innerhalb weniger Sekunden beurteilen und in nur drei bis vier Schubladen stecken. Fragen wie „Besteht Gefahr?“ oder „Kann ich ihm/ihr vertrauen?“ werden innerhalb von nur 1-3 Sekunden beantwortet. Und das schlimme ist, dass diese Entscheidungen lediglich aufgrund der äußeren Erscheinung getroffen werden.  Es ist beispielsweise auch erwiesen, dass Menschen mit einem bestimmten Aussehen (Augenabstand, symetrische Formen, etc.) deutlich öfter zu Vorstellungsgesprächen eingeladen werden als andere. Es fängt mit der Schubladen-Beurteilung also schon bei Fotos an.

Luxo.me bewirkt genau das Gegenteil. Du siehst mit dieser Fähigkeit den Menschen innerhalb weniger Sekunden in seiner Komplexität und Einzigartigkeit. Sicherlich werden Menschen auch dann noch in irgendeiner Form „beurteilt“ wenn man ihre Gesichter lesen kann, aber deutlich fairer, angemessener, ohne Vorurteile, und die Schubladen – sofern es noch welche gibt – sind nicht drei oder vier an der Zahl sondern hunderte!

Woher weiß ich, ob ich die Voraussetzungen für eine Master Ausbildung erfülle?

Es gibt bei uns kein standardisiertes Verfahren, nach dem wir auswählen. Letztendlich wollen wir ja lediglich sicherstellen, dass diese Fähigkeit nicht „einfach jedermann“ beigebracht wird und in die falschen Hände kommt. Das ist uns sehr wichtig.

Ob Du die Voraussetzungen erfüllst oder nicht, das besprichst Du am besten einmal mit einem unserer Dozenten oder Master-Absolventen. Nach diesem Gespräch werden sich die richtigen Wege für Dich eröffnen.

Wie stellt Ihr sicher, dass die Teilnehmer einer Ausbildung später verantwortungsvoll mit ihrem Können umgehen?

Zu 100% sicherstellen können wir das natürlich nicht. Die Tatsache, dass wir nicht jedermann in luxo.me unterrichten, und schon im Vorfeld auf die „richtige Einstellung“ achten, schließt aber zu einem hohen Prozentsatz aus, dass später Unfug damit betrieben wird.

Allgemeines (16)

Was „lese“ ich in einem Gesicht, wenn es operiert ist? Die Informationen stimmen dann doch gar nicht mehr, z. B. bei einer operierten Nase, oder?

Grundsätzlich gilt: Körper (mit seinen Formen) und Seele/Geist haben immer das Bestreben, in den ausgeglichenen Zustand zu kommen. Wenn in einem Gesicht operativ oder aber auch z. B. durch einen Unfall etwas verändert wird, dann werden Gesichtsleser in der ersten Zeit nach dem Eingriff sicherlich getäuscht und lesen „falsche“ Informationen. Voraussetzung ist jedoch, dass der Eingriff nicht als solcher zu erkennen ist, und das ist in den seltensten Fällen der Fall.

Nach einiger Zeit jedoch, sind der Geist, die Seele und ihr Ausdruck in den Formen des Gesichts und Kopfes wieder harmonisch ausgeglichen und das was gelesen wird stimmt mit der Realität überein. Wie lange das dauert hängt schlicht davon ab wie stark der Eingriff war. Und dabei funktioniert die Wirkungsweise der Energien in beide Richtungen: Entweder der Geist und der Chartakter passen sich der Form an (oft bei starken Eingriffen, wie beim Paradebeispiel Michael Jackson) oder z. B. die Form verändert sich wieder in ihren ursprünglichen Zustand (häufig bei Nasenhöckern zu beobachten, die 2-3 Jahre nach der operativen Entfernung wieder zurückkommen).

Kann man in Gesichtern zu lesen auch „abschalten“?

Zu Beginn und während der Ausbildung fällt das in der Regel schwer. Später, im „eingeschliffenen“ Zustand, ist es wie beim Fahrradfahren: man denkt nicht mehr darüber nach. Außerdem kann man diese Fähigkeit dann ganz bewusst ein- oder ausschalten.

Bekommen nicht alle Menschen im Alter Falten?

Wie sich die Faltenlandschaft in unserem Gesicht, z. B. auf unserer Stirn, entwickelt, das hängt von vielen Dingen ab. Welche Mimik wir täglich zeigen und auf Basis welcher Emotionen, die Art und Weise wie wir denken, was wir denken, wie stark wir uns täglich auf Aufgaben konzentrieren, ob wir genügend Schlaf bekommen, etc etc. Und ja, das Altern ist deshalb ein Grund für die Zunahme von Falten, weil wir unsere Haut auch Jahre und Jahrzehnte täglich beanspruchen und „in Falten“ legen.

Nur alleine weil das Organ Haut alt wird, zeigt es nicht automatisch Falten. Sonst gäbe es ja auch keine ältern Menschen, die eine faltenlose Stirn haben – und da gibt es sehr viele. Die regelmäßige Bewegung der Haut ist der Grund für Falten. Und wir Gesichterleser können in jeder einzelnen Falte etwas lesen, erkennen woher sie kommt und was der Kausalzusammenhang ist.

Ist denn nicht ein großer Teil meines Aussehens vererbt? Mein Charakter ist doch unabhängig davon, oder?

Es ist richtig, dass unser Aussehen zu einem großen Teil vererbt ist. Wir haben eine ähnliche Nase wie unser Vater, oder einen Mund wie die Großmutter, etc. Es ist aber auch richtig, dass Charaktereigenschaften vererbt werden.

In der Psychologie und diversen Typenlehren ist längst nachgewiesen, dass wir bestimmte Eigenschaften von unseren Eltern und Großeltern erben können. Andere wiederum „erlernen“ wir im Laufe unseres Lebens. Und so ist es auch mit unserer Mimik und den Formen im Gesicht. Letztendlich entwickeln wir uns sehr individuell. Es ist einiges in die Wiege gelegt, aber das Leben gibt genug Spielraum für Veränderungen.

Gibt es auch eine „kleine“ Ausbildung?

Nein, leider nicht. Mit der Kunst des Gesichterlesens muss sehr sorgfältig umgegangen werden und auch wir als Akademie haben hier eine große Verantwortung.

Nur einen Teil des Wissens zu vermitteln ist sehr gefährlich, weil im Anschluss Menschen mit einem Halbwissen auf andere zugehen und dieses zu vollkommen falschen Analysen und Rückschlüssen führen kann. Die Folgen wären unter Umständen dramatisch. Denk mal an all die Fehlentscheidungen, die im Alltag möglich sind, nur weil wir unser Gegenüber falsch einschätzen…

Aus diesem Grund vermitteln wir gerne wenn, dann das gesamte Wissen mit all seinen Facetten.

Wie wird man eigentlich Dozent?

Wenn Du Interesse daran hast, Dein luxo.me Wissen zu vertiefen oder ggfs. auch selber zu unterrichten, dann sprich uns einfach an. Voraussetzung ist zunächst ein erfolgreicher Abschluss der Master-Ausbildung. Anschließend bieten wir Dir die Möglichkeit, Dich zum „Certified Trainer of luxo.me“ ausbilden zu lassen. Diese Ausbildung befähigt Dich, luxo.me zu unterrichten und ggfs. auch für unsere Akademie neben- oder hauptberuflich als Trainer und Ausbildungsleiter tätig zu werden.

Weitere Informationen zur Trainer-Ausbildung findest Du HIER.

Hilft luxo.me bei der Partnerwahl?

Eine sehr gute Menschenkenntnis ist selbstverständlich auch bei der Wahl des richtigen (Lebens-)partners sehr hilfreich und nützlich. Auch wenn die Entscheidungen letztendlich mit dem Herzen getroffen werden, und das ist auch gut so: So manch ein Absolvent unserer Ausbildungen fragt sich, warum er luxo.me nicht früher gelernt hat, sodass ihm/ihr einiges erspart geblieben wäre. 😉

Warum haben plastische Operationen Einfluss auf meinen Charakter?

Mach doch einmal ein kleines Experiment:
Lächel einmal. Einfach lächeln. Du musst nicht fröhlich sein, Du sollst einfach nur lächeln. Beobachte Dich jetzt selbst … schon nach wenigen Sekunden entsteht in Dir ein Gefühl der Freude, richtig?
Dasselbe funktioniert auch mit einem traurigen Blick. Schau einmal nach unten rechts und lass die Munwinkel hängen. Die ganze Gesichtsmuskulatur schlaff hängen lassen und die Augenbrauen in der Mitte etwas hochziehen… Es dauert nicht lange und es kommen Dir die ersten negativen Gedanken und Du wirst tatsächlich traurig, richtig?

Die Psychologie hat diese Prozesse schon lange untersucht und bewiesen: Die Mimik folgt der Emotion, das war immer klar. Aber anders herum gilt die Regel auch: Die Emotion folgt auch der Mimik.
Das heißt also unsere Mimik – und somit auch die Fähigkeit zur Mimik – hat einen Einfluss auf unsere Gefühlswelt und damit indirekt auch auf unsere Charaktereigenschaften.

Jetzt stell‘ Dir einmal vor, jemand würde Dich so im Mundbereich operieren, dass Du nicht mehr lächeln könntest. Was hätte das wohl für Auswirkungen auf Deine Fröhlichkeit? Und auf Dauer auf Deinen Charakter? – Genau diese Gesetzmäßigkeit gilt auch für andere Bereiche im Gesicht. Während der geistigen Konzentration legen z. B. viele Menschen die Stirn in Falten, und zwar in ganz bestimmten Bereichen (z. B. im Bereich oberhalb der Nasenwurzel). Wird dort nun Botox in die Haut gespritzt, kann die Mimik nicht mehr vollzogen werden und die Folge ist eine Schwächung der Konzentrationsfähigkeit.
Habe ich im Alltag zunehmend Schwierigkeiten mich zu konzentrieren, verändert sich automatisch mein Verhalten und damit auch mein Charakter. – Und so gibt es zahlreiche Beispiele für Veränderungen des Verhaltens und des Charakters je nachdem welcher Eingriff an welcher Stelle im Gesicht erfolgt.

Kann das jeder lernen? Oder brauche ich da besondere Fähigkeiten?

Ja, das kann jeder lernen.

Nein, Du brauchst keine besonderen Fähigkeiten als Voraussetzung zum Lernen von luxo.me

Das Wissen rund um luxo.me ist bereits bei uns allen tief im Unterbewusstsein verankert. Vieles rund um die Körpersprache wissen wir bereits, denn wir sprechen ja selbst in dieser Sprache und kommunizieren täglich nonverbal. Es ist uns lediglich nicht bewusst und wir deuten es nicht oder sogar falsch, weil wir es irgendwann man falsch gelernt haben (z. B. dass verschränkte Arme immer „Abwehr“ bedeuten).

Wie hoch ist die Trefferquote bei luxo.me?

100 % – wenn aufmerksam beobachtet und das Wissen richtig angewendet wird.

Es ist wie das Erlernen einer Fremdsprache verbunden mit der Frage, ob man sich anschließend auch mit den Einheimischen verständigen kann.

Auch das Lernen, in Gesichtern zu lesen, ist im Grunde dem Lernen einer Sprache ähnlich. Es ist die Sprache der Ausdrucksformen, der Mimik und der Körpersprache, die wir mit luxo.me lernen.

Wenn sehr stark abstehende Ohren operativ angelegt werden, verändert das den Charakter?

Ja.

Und zwar nicht nur, weil jede Veränderung der Formen im Gesicht einen Einfluss auf unseren Charakter und unsere Eigenschaften hat. Letztendlich verhält sich auch das Umfeld anders, wenn man sich optisch verändert und das wiederum hat ebenfalls Einfluss auf den eigenen Charakter.

Ist luxo.me wissenschaftlich erwiesen?

Zwei Teile von luxo.me, nämlich Körpersprache und Mimik/Mikroausdrücke, sind umfangreich wissenschaftlich erforscht und die Zusammenhäng sind erwiesen. Zum dritten Teil von luxo.me, der Psycho-Physiognomik,  gibt es nicht annähernd so viele wissenschaftliche Studien. Wir haben in unserer Akademie etwa 200 Studien weltweit recherchiert und durchgearbeitet. Das hört sich viel an, ist aber ein kleiner Tropfen im Vergleich zur wissenschaftlichen Forschung in anderen Gebieten der Psychologie, wo es zigtausende Studien und Forschungsarbeiten gibt. – Hier sprechen wir daher noch von einer sogenannten „Erfahrungswissenschaft“. Und Erfahrung gibt es reichlich.

Luxo.me lässt sich bei dieser Frage übrigens gut mit der Akupunktur vergleichen. Diese Heilkunst ist rund 2.000 Jahre alt, aber noch vor 15 Jahren kannten viele bei uns die Akupunktur gar nicht, und es war schwer, jemanden zu finden, der das kann. Von der Wissenschaft verpönt, von der Schulmedizin belächelt. – Heute ist das anders. Plötzlich ist die Wirksamkeit der Akupunktur wissenschaftlich bewiesen (z. B. in der Schmerztherapie) und die gesetzlichen Krankenkassen bezahlen die Behandlung. Auch die Schulmedizin hat sich mit der Akupunktur angefreundet und man kann als Medizinstudent sogar Kurse darin belegen. -Warum es funktioniert hat noch niemand richtig verstanden, aber sie ist in ihrer Wirksamkeit erforscht und akzeptiert.

Auch die Psycho-Physiognomik ist bereits mehr als 2.500 Jahre alt und schon die alten griechischen Philosophen haben sich mit ihr beschäftigt.Vielleicht geht es ihr irgendwann auch mal so wie der Akupunktur, dass die Wissenschaft sich flächendeckend mit ihr beschäftigt und zahlreiche Studien durchführt. Bis dahin gibt es einen wachsenden Kreis von Menschen, die sie begeistert anwenden und sich an ihren neu erlernten Fähigkeiten erfreuen.

Kann man mit Hilfe von luxo.me Gedanken lesen?

Jein.

Mit luxo.me kann ich bei einem Menschen erkennen, was gerade in ihm vorgeht, welche Emotionen er hat und auch – zumindest grob – welche Gedanken er hat. Ein vollständiges Gedanken lesen (mit allen Details) ist jedoch selbstverständlich nicht möglich.

Kann ich auch nur einen Bereich lernen? Z. B. was Augen bedeuten?

Leider nein. Die Kunst in Gesichtern zu lesen ist sehr komplex und einen Punkt oder Bereich für sich alleine zu analysieren kann nur zu einer falschen Diagnose/Interpretation führen. Wir analysieren immer ganzheitlich, bringen verschiedene Punkte in der Vernetzung zusammen und interpretieren sie dann. Nur auf diesem Weg kommt man zu einem richtigen Ergebnis und wird auch der Komplexität, Tiefe und Individualität eines Menschen gerecht.

Worin liegt der Unterschied zwischen luxo.me und der Huter’schen Lehre?

Zum einen besteht luxo.me aus drei Teilen, nämlich der vollständigen Lehre der Psycho-Physiognomik, den Lehren der Interpretation von Körpersprache und der Interpretation von Mimik, hier speziel Mikroausdrücke nach Paul Ekman. Es ist also ein noch umfassenderes System als die reine Psycho-Physiognomik nach Huter und beinhaltet auch das richtige verstehen der nonverbalen Kommunikation eines Menschen.

Ein weiterer Unterschied: Huter’s Lehren sind über 100 Jahre alt und es gibt heute noch zahlreiche Schulen, die sehr traditionsbewusst sind, diese Lehren Wort für Wort unterrichten und sich jeder Veränderung oder Anpassung gegenüber sperren. Nun gibt es aber mittlerweile Erkenntnisse, das Teile dieser Lehren schlicht nicht mehr richtig sind. Abgesehen davon, dass das 19. Jahrhundert eine ganz andere Zeit war als heute mit vollkommen anderen Lebensumständen, haben sich auch die Menschen in den letzten über hundert Jahren weiterentwickelt und verändert. Es gibt heute Charaktereigenschaften, die gab es vor 100 Jahren gar nicht oder sie wurden vollkommen anders interpretiert. Religion z. B. hatte damals eine vollkommen andere Bedeutung als heute und auch die Art und Weise der Kommunikation hat sich verändert, um nur zwei Beispiele zu nennen.

Der Anteil der Psycho-Physiognomik, den wir als Teil von luxo.me unterrichten basiert zwar auf den Lehren Huter’s wurde jedoch über mehrere Jahrzehnte stetig weiterentwickelt und verändert. Und auch wir als Akademie führen regelmäßig Studien durch und erhalten immer wieder neue Erkenntnisse, die wir in den Lehrplan und Unterricht einflechten. Dieses Thema „lebt“ nach unserer Überzeugung auch davon, weiterentwickelt zu werden, so wie auch die Menschen bzw. die Menschheit sich weiterentwickelt.

Wie wirken sich plastische Operationen auf das Gesichterlesen aus? Sind die gelesenen Informationen dann nicht falsch?

Es kommt darauf an welcher EIngriff vorgenommen wurde und wie lange dieser her ist. Ist die plastische Operation erst wenige Wochen her und auch optisch nicht zu erkennen (meistens sind sie es ja), würde ein Gesichterleser getäuscht werden und die Analyseergebnisse wären falsch. Grundsätzlich gilt aber: Der Körper mit seinem Formenausdruck und der Geist bzw. die Seele auf der anderen Seite stehen stets in einem harmonischen Verhältnis zu einander und beeinflussen sich gegenseitig. Sprich ich kann mit einer Veränderung meines Aussehens wie einer Operation (oder auch Unfall) meinen Charakter und meinen Geist, meine Seele beeinflussen und verändern. Es kann aber auch sein, dass – z. B. bei kleineren Eingriffen wie der Entfernung des Nasenhöckers – die Energie des Charakters stärker ist und die Formen im Gesicht sich wieder zurückentwickeln.