Allgemeine Geschäftsbedingungen

§ 1 Allgemeines

Allen Leistungen im Rahmen der Seminare, Ausbildungen und Gesichteranalysen (nachfolgend auch „Produkte“ oder „Veranstaltungen“ genannt) liegen diese „Allgemeinen Geschäftsbedingungen“ der Dunios Academy GmbH (nachfolgend auch „Akademie“ genannt) zugrunde. Anderslautende Geschäftsbedingungen des Kunden (nachfolgend auch „Teilnehmer“ genannt) sind nur wirksam, wenn sie von der Akademie schriftlich bestätigt wurden. Das Gleiche gilt für Änderungen und Ergänzungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Mündliche Zusagen und Nebenabreden bedürfen der schriftlichen Bestätigung der Akademie. Der Kunde verpflichtet sich, die gewonnenen Erkenntnisse aus den Veranstaltungen nicht missbräuchlich zu nutzen, insbesondere sie nicht zu benutzen, um andere Personen zu schädigen, bedrohen, belästigen oder deren Rechte einschließlich Persönlichkeitsrechte zu verletzen.

§ 2 Anmeldung und Datenspeicherung

Teilnehmer können sich schriftlich, per Fax, per E-Mail und im Internet für Veranstaltungen anmelden und erhalten eine schriftliche Anmeldebestätigung per E-Mail (Zeitpunkt des Vertragsabschlusses). Da die Teilnehmerzahl für Veranstaltungen begrenzt ist, werden Anmeldungen in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt. Teilnehmerdaten werden für interne Zwecke elektronisch gespeichert und nicht an Dritte weitergegeben. Der Teilnehmer erteilt mit seiner Anmeldung die ausdrückliche Zustimmung zur Verarbeitung der Daten, die der Akademie im Rahmen vertraglicher Beziehungen bekannt gewordenen und zur Auftragsabwicklung notwendigen sind. Der Teilnehmer ist auch damit einverstanden, dass die aus der Geschäftsbeziehung mit ihm erhaltenen Daten im Sinne des Datenschutzgesetzes für geschäftliche Zwecke innerhalb der Akademie verwendet werden. Das gilt auch für ggfs. in Veranstaltungen vom Teilnehmer angefertigte Fotos, Video- und Audioaufzeichnungen. Die Akademie wird diese jedoch in z. B. anderen Veranstaltungen nur in anonymisierter Form weiterverwerten.

§ 3 Stornierung Seminar, Ausbildung

Bei einer Stornierung einer Buchung bis 30 Kalendertage vor Seminar-/Ausbildungsbeginn werden 50 % der Gebühren als Stornogebühr erhoben. Bei einer Stornierung der Anmeldung/Buchung innerhalb von 30 Kalendertagen vor Seminar-/Ausbildungsbeginn bis einschließlich sieben Kalendertagen vor Beginn werden 75 % der Gebühren als Stornogebühr fällig. Bei der Berechnung der vorstehenden Fristen wird der Tag des Seminar-/Ausbildungsbeginns nicht mitgezählt. Danach, oder bei Nichterscheinen des Teilnehmers, ist die volle Gebühr fällig und es erfolgt keine Gebührenerstattung. Im Falle einer Stornierung sind zusätzlich Bearbeitungsgebühren in Höhe von einmalig 15 Euro fällig. Dem Teilnehmer bleibt der Nachweis eines geringeren Schadens vorbehalten. Die Akademie behält sich Absagen – auch während einer Ausbildungsreihe – ausdrücklich vor. Absagen können unterschiedliche Gründe haben, z. B. organisatorische und technische Gründe (etwa bei Nichterreichen der jeweiligen Mindestteilnehmerzahl oder kurzfristigem Ausfall des Referenten). Eine Absage kann aber auch in der Person des Teilnehmers begründet liegen und seinem z. B. Verhalten in einer Seminar-/Ausbildungsgruppe. Bei einer Absage durch die Akademie, die organisatorische Gründe hat, wird diese versuchen, den Teilnehmer auf einen anderen Termin und/oder einen anderen Veranstaltungsort umzubuchen, sofern er hiermit einverstanden ist. Für den Fall, dass ein Seminar/eine Ausbildung aufgrund eines Umstandes entfällt, den die Akademie zu vertreten hat, und eine Alternativveranstaltung und/oder ein Alternativtermin nicht vereinbart wird, wird die Akademie bereits bezahlten Gebühren für noch nicht durchgeführte Seminare/Ausbildungsmodule (bei Ausbildungen Gesamtbetrag im Verhältnis zu restlichen Ausbildungstagen) zurückerstatten. Weitergehende Ansprüche sind ausgeschlossen. Dies gilt auch für einseitige Absagen durch die Akademie, die in der Person oder deren Verhalten begründet sind.  Stornierungen haben in jedem Fall schriftlich zu erfolgen (per Post, Fax oder E-Mail).  Die mündliche Form ist unwirksam. Das gesetzliche Widerrufsrecht für Verbraucher bleibt hiervon unberührt (siehe § 11).

§ 4 Stornierung Gesichteranalyse

Bei einer Stornierung einer gebuchten Gesichtsanalyse innerhalb von 14 Kalendertagen vor dem Analysetermin bis einschließlich sieben Kalendertagen vor dem Analysetermin werden 50 % der Gebühren als Stornogebühr fällig. Danach, oder bei Nichterscheinen des Kunden, ist die volle Gebühr fällig und es erfolgt keine Gebührenerstattung. Bei der Berechnung der vorstehenden Fristen wird der Tag der Analyse nicht mitgezählt. Dem Teilnehmer bleibt der Nachweis eines geringeren Schadens vorbehalten.  Stornierungen haben immer schriftlich zu erfolgen (per Post, Fax oder E-Mail). Die mündliche Form ist unwirksam. Das gesetzliche Widerrufsrecht für Verbraucher bleibt hiervon unberührt (siehe § 11).

§ 5 Gebühren

Gebühren für Seminare, Ausbildungen und Gesichtsanalysen sind grundsätzlich immer vor Beginn der jeweiligen Veranstaltung fällig. Mit der Zusendung der Anmelde-/Buchungsbestätigung erfolgt i.d.R. auch die Zusendung der Rechnung. Die Gebühren sind sofort und ohne jeglichen Abzug fällig und zu bezahlen. Nur vor Beginn des Seminares, der Ausbildung, bzw. Gesichtsanalyse eingegangene Zahlungen berechtigen zur Teilnahme. Ist eine Ratenzahlung vereinbart worden, so sind die monatlichen Raten jeweils zum ersten Werktag eines Monats fällig. Wird eine Monatsrate nicht pünktlich gezahlt, ist der Teilnehmer in Verzug und die gesamte, noch offene Gebühr ist in einer Summe fällig. Eine nur zeitweise Teilnahme an unseren Seminaren, Ausbildungen und Gesichteranalysen berechtigt nicht zu einer Minderung der Gebühr. Bei Überschreitung der Zahlungsfrist sind wir berechtigt, Verzugszinsen gem. BGB in Höhe von fünf

Prozentpunkten über dem Basiszins p.a. aus dem jeweils offen stehenden Betrag zu berechnen. Für Mahnungen werden 2,50 Euro Bearbeitungsgebühren berechnet. In der Teilnahmegebühr für Seminare und Ausbildungen sind Kosten für Schulungsunterlagen enthalten, nicht jedoch Raumkosten und Kosten der Verpflegung (Speisen und Getränke). Raum- und Verpflegungskosten (nur Getränke) betragen je nach Seminar-/Ausbildungsort zwischen 29 und 55 Euro inkl. MwSt. pro Person je Seminar-/Ausbildungstag und sind direkt an uns zu entrichten, es sei denn, sie sind gemäß der jeweils gebuchten Veranstaltung in den Teilnahmegebühren ausdrücklich enthalten.  Alle Kosten, die Kunden/Teilnehmern ansonsten anfallen, wie z.B. Reise- und Übernachtungskosten, sind von ihnen stets selbst zu tragen.

§ 6 Teilnehmerzahl

Alle Veranstaltungen sind hinsichtlich ihrer Teilnehmerzahl begrenzt. Ausnahmen sind nicht immer vermeidbar und berechtigen nicht zu Preisnachlass oder Stornierung.

§ 7 Dozent

Die Akademie kann für Ausbildungen und Seminare jederzeit einen Wechsel des Dozenten vornehmen, auch während eines laufenden Seminars oder einer laufenden Ausbildungsreihe. Ein Wechsel des Dozenten ist kein Grund für eine Stornierung bzw. einen Rücktritt vom Vertrag, vorausgesetzt der neue Dozent hat eine vergleichbare Qualifikation.

§ 8 Veranstaltungsort

Seminare, Ausbildungen und Gesichteranalysen finden entweder in den eigenen Räumen der Akademie statt, in einem Tagungshotel oder in vergleichbaren Räumen. Die Räume für Seminare und Ausbildungen sind mit moderner Tagungstechnik ausgestattet. Der genaue Veranstaltungsort wird ggfs. erst ca. 14 Tage vor Beginn bekannt gegeben. Eine Änderung des Seminar-/Ausbildungsortes ist zulässig, sofern dieser nicht weiter entfernt ist als 25 km vom ursprünglich durch den Teilnehmer gebuchten Veranstaltungsort.

§ 9 Copyright

Alle Rechte, auch die der Übersetzung, des Nachdrucks und der Vervielfältigung der Seminar-/Ausbildungsunterlagen oder von Teilen daraus behält sich die Akademie vor. Kein Teil dieser Unterlagen darf – auch auszugsweise – ohne vorherige schriftliche Genehmigung der Akademie in irgendeiner Form – auch nicht für Zwecke der Unterrichtsgestaltung – reproduziert, insbesondere unter Verwendung elektronischer Systeme verarbeitet, vervielfältigt, verbreitet oder zu öffentlichen Wiedergaben benutzt werden. Es ist des weiteren nicht erlaubt, während der Seminare, Ausbildungen und Gesichteranalysen eigene Bild-, Ton- und/oder Videoaufzeichnungen anzufertigen. Alle Rechte an Bild-, Ton- und Videomaterial, welche in Seminaren, Ausbildungen und Gesichteranalysen angefertigt wurden gehen automatisch an die Akademie über und verbleiben allein bei ihr.

§ 10 Haftung

Seminare, Ausbildungen und Gesichteranalysen werden nach dem derzeit aktuellen Wissensstand mit hoher Sorgfalt vorbereitet und durchgeführt. Für erteilten Rat und die Verwertung der erworbenen Kenntnisse übernimmt die Akademie keine Haftung. Bei Ausfall einer Veranstaltung durch Krankheit des Dozenten, bei zu geringer Teilnehmerzahl, sowie von der Akademie nicht zu vertretenden Ausfällen oder höherer Gewalt besteht kein Anspruch auf die Durchführung der Veranstaltung. Für Gegenstände die in die Seminare, Ausbildungen, Gesichteranalysen und Vorträgen mitgenommen werden oder für sonstige unmittelbare Schäden und Kosten inklusive Verdienstausfall, entgangenen Gewinn oder Ansprüche Dritter, Datenverlust, Reisekosten, Folge- und Vermögensschäden jeder Art übernimmt die Akademie keinerlei Haftung. In Seminaren/Ausbildungen werden Unterricht und Übungen so gestaltet, dass ein aufmerksamer Teilnehmer die Seminarziele erreichen kann. Für den Schulungserfolg haftet die Akademie jedoch nicht. Die Akademie haftet nicht für Schäden, die durch Computerviren auf kopierten Datenträgern entstehen können. Eine Haftung der Akademie auf Schadensersatz ist ausgeschlossen. Dieser und der vorstehende Haftungsausschluss gelten nicht für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, die auf einer grob fahrlässigen Pflichtverletzung der Akademie oder eines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen der Akademie beruhen. Die Haftungsausschlüsse gelten ebenfalls nicht für sonstige Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung der Akademie oder eines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen der Akademie beruhen.

§ 11 Widerrufsrecht für Verbraucher

Für Kunden/Teilnehmer, die gesetzlich als „Verbraucher“ gelten, besteht ein Widerrufsrecht. Verbraucher haben das Recht, ihren Vertrag mit der Akademie (Buchung/Anmeldung) binnen vierzehn Tagen ab dem Tag des Vertragsabschlusses (Tag der Anmeldung/Buchung) ohne Angabe von Gründen zu widerrufen. Um das Widerrufsrecht auszuüben, muss der Kunde die Dunios Academy GmbH, Hevener Str. 5, 44797 Bochum, E-Mail: info@dunios-academy.de, Fax: +492349442982-99, mittels einer eindeutigen, schriftlichen Erklärung (z. B. per Post versandter Brief, Fax oder Email) über seinen Entschluss, den Vertrag zu widerrufen, informieren. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass er die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absendet.

§ 12 Gerichtsstand und anwendbares Recht

Auf das Vertragsverhältnis findet deutsches Recht Anwendung. Der Gerichtsstand ist Bochum, Deutschland.


(Stand 16.11.2016)